MoD366 proudly presents - Titellogo

Social Media

Meine Facebook-Seite


Auf Youtube abonnieren

Bitte schalte AdBlock aus, um mich zu unterstützen. Danke!

Accel World vs SAO - Let's Play


Upload-Plan

  Mo Di Mi Do Fr Sa So
Pokemon Ultra Sonne 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30
Final Fantasy IX 16:00 16:00 16:00 16:00 16:00

Accel World vs SAO - Kurze Zusammenfassung

Das Action Rollenspiel Accel World vs Sword Art Online verbindet die Zukunft mit der Gegenwart. Zumindest wenn man die in der Zukunft angesiedelte Story von Sword Art Online, kurz SAO genannt, als Gegenwart betrachtet. Accel World spielt nämlich 21 Jahre nach Sword Art Online, beides Werke, die zunächst von Reki Kawahara als Light Novel veröffentlicht und später als Anime adaptiert wurden. Produziert wurde das Spiel von Bandai Namco.

Die Geschichte spielt in der Welt von Sword Art Online, genauer gesagt im Virtual Reality Massively Multiplayer Online Spiel (VRMMO) "ALfheim Online", welches Fans der Anime-Serie aus der zweiten Hälfte der ersten Staffel kennen werden. Hier kommt es plötzlich zu einer Systemmeldung, die alle Spieler darum bittet, sich auszuloggen, da es ansonsten zu Datenverlust kommen könne. Der Mitteilung nicht vertrauend bleiben Kirito und Asuna eingeloggt und wollen der Sache auf den Grund gehen. Angetrieben sind die beiden durch das merkwürdige Verhalten der virtuellen Adoptivtochter der beiden, der künstlichen Intelligenz Yui. Das Misstrauen ist auch berechtigt, da die Hexe Persona Vabel Yui versiegelt. Auf dem Weg zu ihr stellt sich Kirito ein schwarzer, roboterartiger Avatar in den Weg: Black Lotus, auch Kuroyukihime genannt. Sie kam durch eine Schwarze Daten-Wolke nach ALfheim Online, gehört jedoch eigentlich in die Zeit von Accel World.

Ich war ursprünglich extrem gehyped auf dieses Spiel. Accel World ist in meinen Augen einer der besten Science Fiction Anime der letzten Jahre und es regt mich immer noch auf, dass diese Serie weniger Aufmerksamkeit bekommt, als das schwächere Sword Art Online. Daher war ich sehr erfreut zu sehen, dass Accel World zumindest in diesem Crossover ein Spiel erhält. Man merkt jedoch schnell, dass die Entwickler das Hauptaugenmerk scheinbar auf die Sword Art Online Charaktere gesetzt haben, da die meisten wichtigen Kämpfe ohne Flugfähigkeit quasi nicht schaffbar sind und es nur einen Accel World Charakter mit eben jener Flugfähigkei gibt. Davon abgesehen stellt man sich eine Gruppe aus drei Kämpfern zusammen und verprügelt Monster in bester MMORPG-Manier. Dabei steuert man immer einen Charakter direkt, kann aber jederzeit auf einen anderen Charakter in der Gruppe wechseln. Hier kommen wir jedoch bereits zu meinem größten Kritikpunkt am Spiel: die Steuerung. Die positivsten Begriffe, die mir für die Steuerung in diesem Spiel einfallen, sind "unausgereift" und "gewöhnungsbedürftig". Ohne das Spiel zu schlecht reden zu wollen: Wenn bei Bosskämpfen so ein Augenmerk auf Luftkämpfe gesetzt wird, sollte die Steuerung während eiens Luftkampfes sich nicht anfühlen wie die Ausscheidungen eines Hundewelpen, der Abführmittel gesoffen hat.

Hardcore-Fans von SAO kann ich dieses Spiel nur empfehlen, diese werden sicherlich Spaß daran haben, wer jedoch ein niveauvolles, gut spielbares Rollenspiel erwartet, ist hier leider falsch. Die Kämpfe sind komplett eintönig, vor Allem, wenn man mit einem Accel World Charakter kämpft, da diese nahezu keine Skills dazu lernen. Das hängt natürlich auch mit der Accel World Lore zusammen, aber mit etwas Erfindungsreichtum hätte man das besser umsetzen können.