MoD366 proudly presents - Titellogo

Social Media

Meine Facebook-Seite


Auf Youtube abonnieren

Bitte schalte AdBlock aus, um mich zu unterstützen. Danke!

Wario Land: Super Mario Land 3 - Let's Play


Upload-Plan

  Mo Di Mi Do Fr Sa So
Pokemon Ultra Sonne 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30
Final Fantasy IX 16:00 16:00 16:00 16:00 16:00

Wario Land: Super Mario Land 3 - Kurze Zusammenfassung

Das dritte Super Mario Spiel für den GameBoy war Wario Land: Super Mario Land 3. Nachdem Wario in Super Mario Land 2 als Antagonist auftrat, spielen wir den geldgierigen Schurken nun selbst.

Wie in jedem anderen Super Mario Spiel gibt es auch hier wieder verschiedene PowerUps. Durch Knoblauch oder einen Wikinger-Helm wird Wario zu Wikinger-Wario. Sein Shoulder Tackle hat dadurch mehr Reichweite und macht doppelt so viel Schaden. Außerdem hat er dadurch Hörner am Helm, mit denen er Gegnern schaden kann, indem er von unten gegen Sie gegen springt. Als zweites gibt es Drachen-Wario, indem er einen Drachenkopf (ode ein Item, das zumindest so ähnlich aussieht) aufsammelt. Damit verliert er zwar die Fähigkeit, einen Shoulder Tackle auszuführen, kann dafür aber drei Felder weit Feuer aus seinem Helm speien. Unter Wasser wird das Feuer zu einem Laser mit gleicher Reichweite. Zuletzt gibt es Jet-Wario, indem er ein Jet-Item aufnimmt. Dies erlaubt einen Düsenantrieb auf der Rückseite des Helmes, durch den sein Shoulder Tackle eine enorme Reichweite bekommt und auch in der Luft eingesetzt werden kann, um quasi zu fliegen. Zudem erhöht diese Fähigkeit auch die Sprungkraft von Wario.

Die Münzen, die in diesem Spiel gesammelt werden, haben hier nicht den Hintergrund, Extralifes zu erhalten, sondern um Wario am Ende des Spiels ein möglichst großes Haus zu verschaffen. Dazu dienen auch die insgesamt 15 Schätze, die man im verlauf des Spiels finden kann. Die Münzen haben aber noch einen anderen Zweck: Die Nutzung eines Checkpoints kostet zehn Münzen, ebenso muss der Level-Ausgang oft für zehn Münzen geöffnet werden. Diese drei Verwendungszwecke sorgen dafür, dass der Spieler Münzen nicht einfach links liegen lässt, sondern doch eher mitnimmt.